Fensterscheibe beschlagen

Warum beschlägt meine Scheibe von außen?

Immer mal wieder erreichen uns Anrufe von besorgten Kunden, deren Scheiben von außen beschlagen sind. Dieses Phänomen tritt meist in den Wintermonaten auf.

So wie auch bei Frau M.

Sie hatte sich von uns neue Fenster (Kunststoff 76 Plus, 2-fach verglast) einbauen lassen. Nach ein paar Tagen entdeckte sie morgens, dass diese Scheiben von außen beschlagen waren. Ihr erster Gedanke: „Meine Fenster sind nicht richtig eingebaut… Meine Scheiben sind fehlerhaft.“

 

Wir konnten sie jedoch schnell wieder beruhigen:

Gerade in kalten windstillen Nächsten ist die Oberflächentemperatur weit unter der der Umgebungsluft (z. B. auch bei Tau auf Wiesen, oder am Fahrzeug) und die Feuchtigkeit  der Luft setzt sich an der kalten Oberfläche der Fensterscheibe ab.

 

Beschlagene FensterscheibeGerade bei älteren (schlecht isolierten) Fenstern tritt dieses natürliche Phänomen nicht oder nur eingeschränkt auf, weil die Wärme aus dem Wohnraum unbeabsichtigt über die Scheiben nach außen getragen wird.

Bei hochwertigen isolierten Fenstern hält das Glas die Wärme innen (da, wo sie auch sein soll).

 

Das bedeutet, je besser die Scheibe isoliert, und Ihre Heizungswärme drinnen hält, desto eher wird dieser Effekt auch bei Ihnen auftauchen.

 

Sobald die Glasoberfläche erwärmt wird (Sonnenstrahlen, Umgebungstemperatur), verschwindet das Außenkondensat wieder.

 

Sie können Sie also freuen, wenn nach einem Austausch der Fenster dieser Effekt bei Ihnen auftritt. Sie haben im Sinne des Energieverbrauchs alles richtig gemacht!