Thema. Design

Technik Lexikon

Sichtbare oder verdeckte ­Entwässerung.

Die Fenster müssen gerade bei starkem Winddruck vor Regen und Schmelzwasser schützen und gleichzeitig Kondenswasser nach außen abfließen lassen. Dafür gibt es zwei Wege: die sichtbare oder die verdeckte Entwässerung. Ein sichtbarer Ablauf ist mit oder ohne Schutzkappe erhältlich. Die elegantere Version bildet der verdeckte Ablauf. Die verdeckte Entwässerung zeichnet sich dadurch aus, dass das Kondenswasser durch die spezielle Rinne am Fensterprofil nach unten abgeleitet wird, ohne das Gesamtbild zu beeinträchtigen.

Schmale Profilbreiten.

Durch die neue intelligente Profilstruktur und spezielle Stahlprofile im Inneren kann die Profilbreite bei einer verbesserten statischen Tragfähigkeit deutlich reduziert werden. Das schmale Profil wird nicht nur modernen Designansprüchen gerecht, sondern garantiert auch für mehr Lichteinfall, hellere Räumlichkeiten und eine höhere Energieeffizienz durch den Gewinn der Sonnenenergie.

Beschlag-Abdeckkappen weiß oder passend zur Fensterausstattung.

Oft werden die sichtbaren Teile des Fensterbeschlags mit Abdeckkappen versehen. Das hat vor allem einen ästhetischen Zweck: Das für viele als unschön empfundene Metall ist so nicht mehr sichtbar – mit der Abdeckkappe wird es der Fensterfarbe angepasst. Farblich kann man ein neutrales Weiß wählen oder sich für ein Kappe entscheiden, die zur Fensterfarbe passt. So entsteht ein einheitliches Gesamtbild.

Völlig verdeckt liegender ­Beschlag.

Beschläge werden in die Kategorien „offen“,  „verdeckt“ und „vollständig verdeckt“ unterteilt. Bei verdeckten Beschlägen ist das Scharnier seitlich noch sichtbar. Hingegen ist ein völlig verdeckt liegender Beschlag nicht erkennbar in das Fensterprofil eingefügt. Diese Beschläge runden das Design großer Fenster ab und machen sie makellos.

Breite Fräsnutverschweißung oder schmale V-Nutverschweißung.

Bei der schmalen V-Nut-Verschweißung werden die geschnittenen Ecken der Kunststoff-Profile ultrahocherhitzt und miteinander verschmolzen. So werden die Fenster mit einer ansprechenderen und filigraneren V-Nut versehen. Dabei wird die sichtbare Breite der Nut um 50 % reduziert. Das hat verschiedene Vorteile: Das Fenster wirkt hochwertiger, die Haptik der Produkte wird gesteigert und nicht zuletzt: Vor allem Fenster in Dekorfarben wirken mit der V-Nut noch ansprechender.

Innen- und Außendichtung in grau oder schwarz.

Auch die verwendeten sichtbaren Dichtungen beeinflussen das Design der Fenster und damit das Gesamtbild Ihres Hauses. Die Rahmendichtung ist passend zur Rahmenfarbe grau oder schwarz.

Rahmenprofilverbreiterungen / verschiedene Blendrahmen-Ansichtsbreiten.

Ob aus konstruktiven oder optischen Gründen – durch die Rahmenprofilverlängerung (Aufdoppelung) lässt sich das Fenster perfekt an die gegebenen Anforderungen anpassen. Unterschiedliche Breiten und Höhen sind so realisierbar.

Abdeckung für Nutenleiste unten.

Die Abdeckung hindert Staub und Schmutz daran, sich an der Nutenleiste festzusetzen und vereinfacht die Reinigung der Fenster.

Randverbund In schwarz.

Die Randversiegelung sichert die mehrschichtigen Glasfenster in einem bestimmten Abstand aneinander. Es verhindert das Entweichen der Isoliergasfüllung und das Eindringen von Luft oder Feuchtigkeit in den Hohlraum.

Sonderformen.

Besondere Architektur erfordert die passenden Fenster. Je nach Einbausituation können die Kunststofffenster in unterschiedlichen Formen hergestellt werden und unterstreichen das einzigartige Design des Hauses.

Sprossen aufgesetzt.

Aufgesetzte Sprossen verleihen Ihrem Fenster einen unverwechselbaren Charme. Sie werden gerne bei Altbauten, Fachwerkbauten, historischen Gebäuden oder Neubauten im Landhausstil eingesetzt. Auch moderne Fensterfronten können mithilfe dieser historischen Gestaltungselemente aufgewertet werden. Früher wurden sie vor allem als verbindendes Element eingesetzt – heutzutage dienen sie vorwiegend als Designelement und werden meist nachträglich auf den Fenstern angebracht.

Sprossen im Scheibenzwischenraum.

Bei Fenstern mit Sprossen im Scheibenzwischenraum (SZR) werden die Sprossen zwischen innerer und äußerer Scheibe angebracht. Dabei sind die Sprossen nicht der Witterung ausgesetzt – dies hat neben der der verlängerten Lebensdauer auch Vorteile bei der Reinigung des Fensters.

Kämpfer.

Sogenannte „Kämpfer” sind zwei- oder mehrflügelige Fenster, bei denen die einzelnen Fenster durch einen Steg abgetrennt sind. Letzterer ist fest mit dem Fensterrahmen verbunden. Bei Kämpfern hat jeder einzelne Fensterflügel einen eigenen Griff – so funktioniert er wie ein eigenes Fenster, das gedreht oder gekippt werden kann. Gerade bei großen Fensterflächen werden Kämpfer gerne eingesetzt.

Stulp.

Die „Stulp”-Variante kommt bei zweiflügeligen Fenstern zum Einsatz. Sie bietet bei geöffneten Fenstern noch mehr Freifläche. Sie kommt ohne den mittig positionierten Steg aus: Nur ein Fensterflügel ist hier dreh- und kippbar, der andere kann lediglich per Handhebel gedreht und dementsprechend geöffnet werden.

Alu-Deckschalen mit Design-Eckverbindung.

Eine Alu-Deckschale bietet für Kunststofffenster gleich mehrere Vorteile: Exzellente Wärmeisolierung, Dichtigkeit und Pflegeleichtigkeit vereinen sich mit einem optimalen Witterungsschutz. Dabei punkten sie durch ein zeitloses Design – die elegante Optik entspricht der modernen Architektur. Der Farbgestaltung sind durch die vielen Beschichtungsmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Dadurch, dass die Schalen nicht V-, sondern L-förmig zusammengeführt werden, entsteht eine besonders klare und moderne Linie.

Sie haben Fragen?
Lassen Sie sich jetzt beraten!

Nach oben