Thema. Energiesparen

Technik Lexikon

Hochleistungsdichtung-EPDM-Dichtung.

Unsere Hochleistungsdichtung-EPDM-Dichtungen werden umlaufend eingezogen und oben verklebt. Ihr Rückstellverhalten liegt deutlich über denen der BCE-Dichtung. Dadurch kann keine Feuchtigkeit oder Luftströmung an der Anschlussstelle eindringen und die Dichtung so die beste Dämmwirkung erzielen. Trotzdem lässt sich die Hochleistungsdichtung auch in Zukunft problemlos austauschen.

Glas mit warmer Kante.

Die sogenannte „warme Kante“ zeichnet sich dadurch aus, dass der Scheibenzwischenraum des Mehrschichtglases aus thermischem Isoliermaterial statt aus Aluminium besteht. So wird die Wärmedämmung deutlich verbessert und Kondensation verhindert. Insgesamt erhöht dies auch den Komfort und das Wohlbefinden im Wohnraum.

Multikammertechnologie.

Die Multikammertechnologie garantiert Hightech im Fensterprofil. Die Wabenstruktur zeigt eine höhere Stabilität, bessere Wärmedämmung sowie
optimale Kondensation und Wasserableitung. Darüber hinaus ist die Mehrkammertechnik speziell für Stahlverstärkungen ausgelegt, um eine hohe Statik zu gewährleisten und ein Eindringen zu
verhindern. 

Anschlag- oder Mitteldichtung.

Innerhalb der Anschlagdichtung werden zwischen Fensterflügel und Rahmen zwei Dichtungen verwendet. Sie unterbinden das Eindringen von Luftströmungen und Feuchtigkeit und tragen zur Wärme- und Schalldämmung bei. Zusätzliche
Mitteldichtungen können einen noch höheren
Wert erzielen.

Zweifach-Verglasung.

Doppelverglaste Fenster weisen eine hohe Wärmedämmung und guten Schallschutz aus.

Dreifach-Verglasung.

Fenster mit Dreifach-Verglasung können beste Wärmedämmung und sehr hohe Schalldämmung bieten. Diese Fenster sind konstruktionsbedingt schon heute für zukünftige Bestimmungen gerüstet.

Sie haben Fragen?
Lassen Sie sich jetzt beraten!

Nach oben